Rückenfit 50plus: Ausflug nach Würzburg

Ausflug nach Würzburg und ins Fränkische Weinland am 17.09.2011

Am frühen Vormittag startete der moderne Reisebus, souverän chauffiert vom Viktorianer Werner Watzl, mit 32 Teilnehmern. Auf der A 7 ging es vorbei an Rothenburg ob der Tauber nach Würzburg und weiter nach Veitshöchheim. Während der Fahrt verwöhnte uns Irmgard Schäffauer mit einem „Sektfrühstück“ (nochmals herzlichen Dank).

Der kurze Aufenthalt in Veitshöchheim wurde zu einem Spaziergang zum Schloss mit dem Rokokogarten genutzt, um dann ein Schiff zu besteigen, das uns mainaufwärts in etwa einer dreiviertel Stunde nach Würzburg brachte.

Den längeren Aufenthalt in Würzburg nutzten die Teilnehmer, die schöne Altstadt mit seinen Sehenswürdigkeiten (z.B. UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, Dom Str. Kilian) und histori-schen Gebäuden anzuschauen. Das an diesem Wochenende durchgeführte Stadtfest lud dazu ein, sich einen Imbiss zu genehmigen oder mit einem kühlen Getränk Platz zu nehmen und dem Treiben zuzusehen. Die vielen Stände und die offenen Geschäfte boten zusätzlich Gelegenheit zum Shoppen.

Unser Bus brachte uns dann weiter über Kitzingen nach Mönchssondheim in das dortige Kirchenburgmuseum. Die alten Gebäude, Einrichtungen und Gerätschaften vermittelten einen Eindruck, wie die Leute in früheren Zeiten gelebt und ihren Lebensunterhalt beschafft haben. Die Besonderheit dieses Museums besteht darin, dass sich die dazugehörigen Objekte noch an ihrem ursprünglichen Standort befinden und Gebäude in der Nachbarschaft im heutigen Stil bewohnt und bewirtschaftet werden.

Eine kurze Fahrt brachte uns anschließend zur „Häckerscheuer“ (Besenwirtschaft) der Familie Volkamer in Bullenheim, wo wir köstliche – und reichliche – fränkische Spezialitäten und guten Frankenwein genossen haben. Leider kam die festgelegte Abfahrtszeit viel zu früh.

Auf der A7, die nach wenigen Kilometern Fahrstrecke erreicht war, erfolgte eine lustige Heimfahrt, weil insbesondere der Vereinsvorstand Volker Braun für Unterhaltung durch  Gesang und Wortbeiträge sorgte.

Die Ausflugsteilnehmer waren sich einig, einen schönen Tag erlebt zu haben, zumal das Wetter es gut mit uns meinte und der Regen auf der Hin- und Rückfahrt lediglich den Bus nass machte.