Senioren ü-32: Viktoria – TSV Böbingen

Ü-32 verliert Auftaktspiel mit 1:3

Im ersten Rundenspiel um die Bezirksmeisterschaft der Kreisliga A empfingen unsere Senioren den amtierenden Bezirksmeister TSV Böbingen. Beide Mannschaften taten sich zunächst auf holprigem, nassem Platz schwer ein Spiel aufzubauen. Nach gut 15 Minuten hatten sich beide Mannschaften angepasst und es ging hin und her. Die Gäste aus Böbingen standen defensiv sehr stark, spielten zudem gut nach vorne und konnten so die ersten guten Chancen des Spiels erarbeiten: Nach Flanke schloss ein Böbinger direkt ab – über das Tor. Die nächste Möglichkeit wurde von Torhüter Marco Minich vereitelt. Kurz vor der Halbzeitpause schlug Thomas Wild einen langen Ball aus den Abwehrreihen nach vorne, Tobias Vater spekulierte und tatsächlich verschätzte sich die Gäste-Abwehr. Den herauseilenden Böbinger Schlussmann Barth überlupfte Vater zwar schön, doch der Ball wurde bei hohem Rasen langsamer und der Abwehrspieler konnte vor der Torlinie retten. In den letzten Minuten machten die Böbinger noch einmal kräftig Druck und kam zu weiteren Chancen, die allerdings nicht zum Tor führten.In der zweiten Halbzeit starteten die Gäste wieder euphorisch, spielten gut zusammen und kamen wiederum gefährlich vors Tor, wobei Minich alles parierte. In der 55. Minute dann war es eine Flanke von außen in den Sechzehner, wo der Böbinger Riek besser als die Abwehr reagierte und das 0:1 erzielte. Nur drei Minuten später gab es einen Freistoß für Böbingen, außen an der Eckfahne. Dieser wurde vom Böbinger Riek gut aufs lange Toreck gezogen. Minich wurde in der Luft zwar weggedrückt, doch der Schiedsrichter ahndete dies nicht als Foul, sondern sah einen normalen Zweikampf. Der Ball flog über beide Spieler hinweg und landete im Tor zum 0:2. Die Kornblumenblauen gaben sich noch nicht geschlagen und machten von nun an mehr Druck. Unter anderem der eingewechselte Thomas Rath machte kräftig Druck über die rechte Seite. So kam es zu einem guten, strammen Schuss von Rath aus 18 Metern. Der Torhüter konnte den Ball nur leicht ablenken und Marc Abele drückte ihn im Lauf über die Linie zum 1:2-Anschlusstreffer. Von nun an war die Viktoria am Drücker: Thomas Wild scheiterte aus 7 Metern am bockstarken Böbinger Torhüter Barth. Ein Schuss von Marc Abele aus 20 Metern verfehlte das Tor nur knapp. Einen super geschossenen Freistoß von Wild aus 17 Metern parierte Barth hervorragend. Durch die offensive Spielweise der Viktoria in den letzten Minuten konnten die Böbinger noch einen Konter fahren: Der Böbinger Neumann lief nach gutem Pass an der Abwehr vorbei in den freien Raum alleine auf Viktoria-Keeper Minich zu, der keine Chance hatte den Ball zu halten, und setzte damit den Schlusspunkt zum 1:3. Im nächsten Spiel am 30. April 2016 in Elchingen müssen unsere Senioren unbedingt punkten, damit noch eine Möglichkeit des Weiterkommens besteht.

Kader: Minich, Lasser, Wild, Waibel, Abele H., Hinke, Vater, Plechaty, Tayfur, Christian, Rath, Popp, Pux