Senioren: ü-32-Spielbericht Viktoria – FC Bargau

Ü-32 am Erzstollen souverän

Im zweiten Spiel der ü-32-Runde gastierte der FC Bargau am Erzstollen. Die Gäste spielten zu Beginn druckvoll aufs heimische Tor, wodurch Trainer Daniel Kurz gewzungwn war, die taktische Ausrichtung bereits nach wenigen Minuten zu verändern. Ab der zehnten Minute kam die Viktoria besser ins Spiel und Christian Götz konnte nach einen Konter-Spielzug bis in den gegenerischen Sechzehner führen. Der starke Schuss von der linken Seite wurde zunächst vom Torhüter gehalten, den Nachschuss beförderte Christian Götz an die Latte, von wo aus der Ball direkt auf die Brust vom bereits wartenden Tobias Vater fiel. Der hatte dann keine Probleme und schob den Ball ins Netz zum 1:0. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, doch es kam zu keinen nennenswerten Großchance mehr. In der zweiten Halbzeit starteten die Blau-weißen energisch und so war es ein langer Ball in den Lauf von Josef Christian der den Ball von der rechten Außenseite über die Abwehr nach links in den Lauf von Christian Götz flankte. Der schob alleine vorm Tor souverän zum 2:0 ein. Die Gäste gaben allerdings nicht auf und konnten in der Folge zwei gute Tormöglichkeiten erarbeiten, die aber von der starken Viktoria-Abwehrreihe verhindert werden konnten. Mitte der zweiten Halbzeit war es wiederum ein Konter, eingeleitet vom starken Mario Waibel, über Josef Christian und Tobias Vater nach vorne zu Christian Götz, der wiederum erst beim Nachschuss am Torhüter vorbei ins Netz zum 3:0 traf (67. Minute). Die Gäste waren von nun an hinten sehr offen, wodurch die Kornblumenblauen viele Konterchancen hatten. U.a. startete Lukas Riedl ab der Mittellinie und als er sich den Ball am letzten Abwehrspieler vorbeilegte und zum Sprint ansetzte, wurde er gefoult. Als kurz darauf Morris Hinke nur noch den Torhüter vor sich hatte, wollte er diesen überlupfen, doch der Lupfer war zu schwach und flog direkt in die Arme des Torhüters. Josef Christian versuchte anschließend aus gut 30 Metern den Ball Volley ins lange Eck zu schlagen, doch der herausgeeilte Torhüter war schnell zurück und parierte. Kurz vor Schluss war es Lukas Riedl, der über rechts in den Strafraum dribbeln konnte und dann knapp neben das Tor schoss. Am Ende blieb es beim verdienten 3:0-Heimsieg.

Senioren: Torreicher Saisonstart für ü-32

Im ersten Rundenspiel der Senioren Ü-32 war unsere Viktoria zu Gast beim TV Neuler. Die Gastgeber spielten von Beginn an abgeklärt und ruhig. Im ersten Viertel der 80-minütigen Spielzeit vereitelte unsere Abwehr einige gefährliche Chancen. Aber auch unsere Viktoria konnte über die Außen gefährlich vors Tor kommen. In der 27. Minute spielten sich die Gastgeber wieder bis in den Sechzehner vor, doch die blau-weiße Defensive konnte das Leder wegspitzeln und Thomas Rath leitete im Vollsprint durchs Mittelfeld den Konter ein. An der Mittellinie spielte er den Ball in den freien Raum, halblinks hinter die weit aufgerückte Abwehr der Neulerner direkt in den Lauf von Tobias Vater. Dieser dribbelte bis in den Sechzehner, legte sich den Ball auf den rechten Fuß und dadurch vorbei am mitgeeilten Abwehrspieler und schob dann zum 0:1-Führungstreffer ein. Nach einem Stellungsfehler der Abwehr in der 36. Minute konnten die Gastgeber zum 1:1 ausgleichen. Kurz vor der Halbzeitpause machten die Kornblumenblauen noch einmal Druck: eine scharfe Flanke von links vors Tor, doch der Abwehrspieler kam knapp vor Andreas Egetemeyr im 5-Meter-Raum zum Kopfball und klärte. Durchgang Zwei startete wieder mit gutem Passspiel der Viktoria, Stefan Plechaty wurde allerdings kurz vorm Sechzehner von hinten gefoult. Den darauffolgenden Freistoß aus 20 Metern schlenzte Thomas Wild in altgewohnter Manier ins Netz zum 1:2 (44. Minute). Direkt nach dem folgenden Anspiel konnte der Ball im Mittelfeld von Stefan Plechaty abgefangen werden. Daraufhin dribbelte dieser an zwei Neulernern vorbei in den Sechzehner und schob den Ball ins kurze Eck zum 1:3 (45. Minute). Nur wenige Minuten später gewann Thomas Rath ein Kopfballduell im rechten Mittelfeld und köpfte über die Abwehr nach vorne. Tobias Vater spekulierte bereits und bekam den Ball direkt in den Lauf. Alleine vorm Torhüter schoss er den Ball ins lange Eck zum 1:4 (48. Minute). Mit der kräftigen Führung im Rücken ließ die Viktoria den Gastgebern mehr Raum und so konnten diese in der 63. Minute nach einer Flanke den Anschlusstreffer zum 2:4 köpfen. Voll motiviert machten die Neulerner von nun das Spiel und der Neulerner Stürmer konnte schließlich in der 71. Minute nach Steilpass hinter die Abwehr und in den Sechzehner noch auf 3:4 verkürzen. In der letzten Spielminute kam Heiko Abele auf der rechten Seite an den Ball und flankte in den Sechzehner punktgenau auf den Fuß von Markus Pux, der aus 7 Metern Torentfernung den Schlusspunkt zum 3:5-Endstand setzte.

Senioren: ü-32-Spielbericht TSG Abtsgmünd – Viktoria

Gelungener Auftakt der ü-32

Am vergangenen Samstag, 26. April 2014 startete die neu gegründete AH-Mannschaft ü-32 in die offizielle WVF-Runde. Der erste Gegner auf dem Programm der Blau-weißen hieß TSG Abtsgmünd. Die Mannschaft um Spielführer Thomas Haschka versuchte von Beginn an das Spiel zu machen und hatte dadurch mehr Ballbesitz. Mitte der ersten Halbzeit ließ  Morris Hinke auf der linken Außenbahn zwei Abwehrspieler stehen und spielte den Ball zum in der Mitte lauernden Markus Pux. Dieser legte sich den Ball im Sechzehner sogar noch zurecht, bevor er souverän und unhaltbar zum 0:1 einschob. Nur wenig später konnten die Gastgeber einen zu kurz geratenen Rückpass zum Torhüter abfangen und durch diesen individuellen Fehler zum 1:1 ausgleichen. In der zweiten Halbzeit kippte das Spiel leicht, da die Mittelfeldstafetten der Viktoria ausblieben und die Gastgeber mit schnellen Einzelspielern immer wieder gefährlich nahe in Richtung Viktoria-Tor kamen. Doch die Abwehrreihen ließen nahezu keinen Torabschluss zu und somit blieb es lange beim 1:1. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zunehmend aggressiver und foulreicher. Torhüter Lukas Riedl fischte nach einem Foulspiel den darauf folgenden Freistoß aus 20 Metern sehenswert aus dem Winkel. Auch Angreifer Achim Rathgeb konnte oft nur durch Fouls gestoppt werden. Die Freistöße wurden allerdings allesamt von den großen und kopfballstarken Defensivspielern der Abtsgmünder abgefangen. Eine gute Möglichkeit hatte Josef Christian, der nach hervorragender Flanke von Rathgeb fünf Meter vor dem Tor freistehend zum Kopfball kam. Doch der Ball verfehlte das Gehäuse um wenige Zentimeter. Wenig später schlug Torhüter Riedl den Ball unter Bedrängnis weit nach vorne. Christian spekulierte und bekam Recht, denn der letzte Abwehrspieler verfehlte den Ball, wodurch Christian alleine in Richtung Tor marschieren konnte. Doch als er den Ball auf den mitgeeilten Rathgeb passen wollte, blockte ein herangestürmter Abwehrspieler, doch das Leder sprang irgendwie wieder in den Lauf von Christian, der dann aus 3 Metern kaltschnäuzig ins kurze Eck einschob und damit die wichtige 1:2-Führung erzielte. Gegen Ende machten die Gastgeber noch einmal kräftig Druck, doch an der tiefstehenden Defensive der Viktoria war kein Durchkommen. Somit blieb es beim 1:2-Auswärtssieg im ersten Spiel und einem gelungenen Auftakt der AH ü-32.

Senioren: Kick-Off der ü-30

Am Samstag, 15. Juni 2013, gab die neuformierte AH-ü-30 des FV Viktoria Wasseralfingen ihr Debüt. Die ü-30 wird nun offiziell als Mannschaft agieren und voraussichtlich an der Runde 2014/2015 teilnehmen. Der Kick-Off fand auf dem Rasenplatz im Spiesel statt, da sich der heimische Boden am Erzstollen wegen des Pilzbefalls nach dem vergangenen Winter noch nicht regenerieren konnte. Zu Gast war die Traditionsmannschaft des VFR Aalen, die mit hochkarätigen ehemaligen Profispielern des VFR anreiste. Die ersten 25 Minuten des Spiels fanden nur im Mittelfeld statt. Die beiden Mannschaften beschnupperten sich offensichtlich erst einmal und wollten anscheinend nichts riskieren. Ab Mitte der ersten Halbzeit wurde das Spiel dann durch die ersten Torschüsse auch für die ca. 70 Zuschauer interessant. Auf der einen Seite hielt ü-30-Aushilfstorhüter Lukas Riedl seinen Kasten sauber und, nachdem er einen guten Spielzug souverän abfing, leitete er den Gegenstoß über die rechte Seite ein. Stefan Plechaty baute mächtig Druck auf und kam sogar zum Abschluss, doch der VFR-Torhüter konnte den strammen Schuss zunächst abwehren. Dem Abpraller im Sechzehner folgte ein kurzer Zweikampf, den Markus Pux für sich entschied und den Ball im Netz versenkte. Völlig überraschend hieß es also 1:0 für die Viktoria. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, wobei die Gäste aus Aalen die besseren Tormöglichkeiten hatten. Noch kurz vor der Halbzeit konnte Marco Minich den Ball im gegnerischen Strafraum halten und legte uneigennützig auf den besser postierten Stefan Plechaty ab, der den Ball aus ca. 17 Metern unhaltbar ins Tor hämmerte. Nach der Halbzeitpause spürten auch die Zuschauer, dass die Hitze den Spielern zu schaffen machte. Das Spiel wurde langsamer und foulreicher. Die Gäste spielten außerdem offensiver, wodurch die Viktoria zu einigen Kontermöglichkeiten kam. Einer dieser Konter wurde herrlich von Thomas Wild eingeleitet, der einen Pass auf die linke Seite in den Lauf von Andreas Egetemeyr schlug. Dieser ließ noch einen VFR-Abwehrspieler auf der Strecke und verwandelte gnadenlos und stramm ins kurze Eck. Dieses 3:0 sollte die Entscheidung sein. Der VFR kam nicht mehr ins Spiel, vor allem durch die sehr gut stehende Defensiv-Abteilung der Viktoria, allen voran Torhüter Lukas Riedl, der gegen Ende noch einige Male gefordert war und sauber parierte. Beim Stand von 3:0 pfiff Schiedsrichter Walter Leipert, der die Partie souverän geleitet hat, ab und der Einstand der AH-ü-30 war mehr als gelungen. Wie es sich gehört, wurde dies natürlich anschließend im Vereinsheim am Erzstollen gebührend gefeiert, indem die Mannschaft die Gäste aus Aalen zum Essen einlud und den Abend gemütlich ausklingen ließ.

Senioren: Viktoria ü-30 gegen Traditionsmannschaft des VFR Aalen

Am Samstag, den 15.06.2013, geht es endlich los! Die neu formierte ü-30-Mannschaft der Viktoria hat ihren ersten Auftritt. Spielgegner beim Kick-Off wird die Traditionsmannschaft des VfR Aalen sein. Dieses Spiel wird von einigen Sponsoren unterstützt, den Erlös erhält eine karitative Einrichtung im Aalener Raum.

Im Vorfeld werden die ü-40-Herren ebenfalls die Kickstiefel schnüren und ein Spiel absolvieren.

Für das leibliche Wohl während der Spiele sorgt die Jugendabteilung der Viktoria!

Der Eintritt ist natürlich frei!

Das Programm im Einzelnen:

Spieselstadion Wasseralfingen:

16.00 Uhr: Spiel der ü-40-Mannschaft
17.15 Uhr: Spiel der ü-30-Mannschaft

Im Anschluss findet ein gemütliches Beisammensein im Vereinsheim am Erzstollen statt!