Neuer Zumba-Kurs


Ab 03.03.2020 findet der bereits 6. Zumba-Kurs der Viktoria statt! An zehn Terminen wird Zumba-Fitnesstrainering Michaela Kayfel-Miculic die Bewegungen aus Intervalltraining, Tanzen und Aerobic zu latein-amerikanischer Musik weitergeben.

Hinweis: Aufgrund der hohen Nachfrage in der Vergangenheit und der begrenzten Teilnehmerzahl ist es ratsam sich schnellstmöglich anzumelden.

6. Zumba-Kurs

Jahresauftaktveranstaltung 2020

Gelungener Jahresauftakt mit Ehrungen

„I han a durschtigs Gürgele“ – Mit Liedern über Württemberger Wein oder den Braunenberg und dessen Sehenswürdigkeiten wurde die gut besuchte Jahresauftaktfeier des FV Viktoria Wasseralfingen 1908 e.V. am 25.01.2020 eröffnet.

Im kleinen Festsaal des Gasthof Kellerhaus in Oberalfingen wurde es schnuckelig, als der Männergesangsverein aus Röthardt den Raum betrat. Bereits zum dritten Mal sangen die Männer bei der Viktoria-Jahresauftaktfeier. Mit Liedern über Wein, Bier und die Umgebung brachte der MGV Röthardt die Stimmung bereits zu Beginn auf ein Hoch – abgerundet vom traditionellen Viktoria-Lied, zu dem alle Anwesenden kräftig mitsangen. MGV-Vorstand Eugen Gentner erklärte, dass die inzwischen langjährige Bindung bereits als Kooperation anzusehen sei. Er bedankte sich außerdem für die Unterstützung der Viktoria beim Auf- und Abbau für deren Waldfest.

Nach der gesanglichen Eröffnung und mit den Worten „Wer nichts waget, der darf nicht hoffen“ von Schiller begrüßte Finanz-Vorstand Kurt Neuhäusler jun. die Anwesenden und stellte damit gleich eines klar: bei der Viktoria bewegt sich etwas! Dazu wollte er aber später näher eingehen, denn zunächst sollte der Anfangsmoment für besondere Ehrungen genutzt werden. Hubert Bier, der stellvertretend für WLSB-Vizepräsident Manfred Pawlita zur Feier erschien, lobte in seiner Ansprache den FV Viktoria Wasseralfingen mit seinen vielen engagierten, ehrenamtlich tätigen Mitglieder. Außerdem forderte er aus aktuellem Anlass auf, mehr Solidarität für Schiedsrichter zu zeigen und erntete dafür großen Zuspruch. Bier führte im Namen des Württembergischen Landessportbundes zwei Sonderehrungen durch und überreichte zwei Viktoria-Mitgliedern für deren außerordentliches Engagement über viele Jahrzehnte die WLSB-Ehrennadel: Hedwig Schäffauer und Stefan Eisele. Im Anschluss berichtete Neuhäusler über das vergangene Jahr, über die finanziellen Herausforderungen und Errungenschaften. Hauptprojekt war natürlich das Projekt „Generationenpark“ mit dessen Eröffnung im Sommer 2019. Neuhäusler bedankte sich an dieser Stelle für die zahlreichen Unterstützer und Helfer. Allen voran natürlich Stefan Abele und Andreas Egetemeyr, die sich um die komplette Planung und Organisation kümmerten und als kleines Dankeschön ein kleines Geschenk überreicht bekamen.

Neuhäusler hielt sein Wort aus der Begrüßung und stellte den vor wenigen Tagen eingetroffenen Pachtvertrag vor. Damit dieser unterschriftsreif würde, müssten aber noch Detailfragen geklärt werden. Damit ist ein sehr großer Schritt auf dem langen Weg der Vorhaben des Vereins gemacht.

Der Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit Marcus Bohnet ging auf die Veranstaltungen aus 2019 ein, wie z.B. die Feier anlässlich des 111-jährigen Vereinsjubiläums oder das gelungene Weinfest. Bohnet bedankte sich bei den Mitgliedern Mario Bossert und Tobias Vater sowie natürlich bei allen Helfern auf diversen Veranstaltungen. Außerdem stellte er die kommenden Veranstaltungen vor. Unter anderem natürlich das kommende Public Viewing in der Alten Schmiede für das die Planungen bereits voll im Gange sind.

Sportvorstand Daniel Kurz lobte in seiner Rede die aktuelle Situation der ausgegliederten Fußballabteilung von den Junioren bis zu den Aktiven. Nahezu alle Juniorenmannschaften konnten entweder in aufsteigen oder mindestens die Klasse halten, sodass das sportliche Ziel der Union Wasseralfingen im Jugendbereich nahezu erreicht sei. Die A- und E-Junioren wurden Meister in der Kreisstaffel und die B-, C-Junioren konnten in die Bezirksstaffel aufsteigen und die D-Junioren schafften den Klassenerhalt in der Bezirksstaffel. Außerdem konnten die C-Junioren den 3.Platz im Bezirkspokal holen. Auch bei den Aktiven läuft es aktuell sehr gut (Platz 2, Kreisliga AII). Des weiteren lobte Kurz die Arbeit der Viktoria-AH und des Bereichs Breitensport, die sich nahezu selbst organisieren und alles wie gehabt professionell und hervorragend läuft. Außerdem machte er auf den im März beginnenden 10-stündigen Zumba-Kurs aufmerksam.

Nach den vielen positiven Worten der Vorstandschaft legten Marcus Bohnet und Luitgard Schreckenhöfer noch einen oben drauf und sorgten mit einem lustigen Sketch für tolle Atmosphäre.

Der Ehrungsbeauftragte Volker Braun führte folgende Ehrungen der Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft durc

  • für 10 Jahre: Tobias Bux, Jochen Hildebrand, Morris Hinke, Erich Lutz, Paul Valentin Schühle, Dominik Hägele, Samuel Gräßer
  • für 25 Jahre: David Braun, Walter Christ, Markus Pux, Oliver Holzinger, Martina Kühn, Gerald Lenz
  • für 40 Jahre: Elisabeth Bayer, Karl Heinz Ballenberger, Ralf Watzl
  • für 50 Jahre: Alfred Neukamm, Martin Schäffauer, Günther Mosch
  • für 60 Jahre: Jakob Schmid, Wilhelm Schmid
  • für 80 Jahre: Erwin Beroth
  • für 85 Jahre: Erich Uhl

Bevor Kurt Neuhäusler die Anwesenden in den gemütlichen Teil des Abends entlassen konnte, sorgte das Theater-Duo Bohnet/Schreckenhöfer erneut für viele Lacher. Dieser gelungene Abschluss brachte den beiden Schauspiel-Kollegen viel Applaus ein.

Neuer Zumba-Kurs

Ab 19.09.19 findet der bereits 5. Zumba-Kurs der Viktoria statt! An zehn Terminen wird Zumba-Fitnesstrainering Michaela Kayfel-Miculic die Bewegungen aus Intervalltraining, Tanzen und Aerobic zu latein-amerikanischer Musik weitergeben.

Hinweis: Aufgrund der hohen Nachfrage in der Vergangenheit und der begrenzten Teilnehmerzahl ist es ratsam sich schnellstmöglich anzumelden.

111 Jahre Tradition und Gemeinschaft in Wasseralfingen

„Heutzutage sterben Vereine aus, da ist es doch nur fair gegenüber unseren Mitgliedern, Freunden und Gönnern eine Jubiläumsfeier aufgrund der unglaublichen Vereinsgeschichte von 111 Jahren durchzuführen.“ – Kurt Neuhäusler, Vorstand Finanzen/GF, FV Viktoria Wasseralfingen 1908 e.V.

Pünktlich zum 111-jährigen Jubiläum des FV Viktoria Wasseralfingen 1908 e.V. wird am 12. Juli 2019 der Bewegungspark eröffnet. Aufgrund der beiden Ereignisse beschloss die Vorstandschaft ein gebührendes Fest für alle Freunde der Viktoria zu veranstalten.

Aus der Idee des restaurierten Kinderspielplatzes wurde am Ende ein Mammut-Projekt. Dieses konnte nun – auch dank zahlreicher Spenden bei der Crowdfunding-Aktion Anfang 2018 – umgesetzt werden. Es entstand ein in der Umgebung einzigartiger Bewegungspark – für Jung und Alt. So können also ab 12. Juli Familienausfüge an den Erzstollen anders als bisher stattfinden. Kinder können durch natürliche Tunnel rollen, über wackelige Brücken laufen, über Netze klettern oder einfach nur rutschen. Außerdem stehen v.a. der Abteilung Breitensport mit der Benutzung des Bewegungsparks weitere Übungen in der Natur zur Verfügung.

Zahlreiche Arbeitseinsätze von Viktorianern und Freunden machten es möglich, dass der Bewegungspark in Rekordzeit gestaltet, erbaut und abgenommen werden konnte. Somit steht der Eröffnung pünktlich zur Sommerzeit nichts mehr im Wege.

Am 12. Juli um 18:00 Uhr wird der Bewegungspark also feierlich eröffnet. Im Anschluss folgt ein offizieller Teil mit Rück- und Einblicken aus der 111-jährigen Geschichte sowie einer Vorschau auf die Zukunft.

Ab 20:30 Uhr kommt der Rock zurück an den Stollen. Die Live-Band „The Skäxx“ wird mit ihrem unvergleichlichen Cover-Rock kräftig einheizen. Im Festzelt können alle Mitglieder, Freunde und Gönner der Viktoria mitfeiern. Der Eintritt ist natürlich frei, es werden Getränke und kleine Speisen angeboten.

Neuer Zumba-Kurs

Ab 23. Mai 2019 findet der bereits 4. Zumba-Kurs der Viktoria statt! An acht Terminen wird Zumba-Fitnesstrainering Michaela Kayfel-Miculic die Bewegungen aus Intervalltraining, Tanzen und Aerobic zu latein-amerikanischer Musik weitergeben.

Hinweis: Aufgrund der hohen Nachfrage in der Vergangenheit und der begrenzten Teilnehmerzahl ist es ratsam sich schnellstmöglich anzumelden.

Senioren: ü-32-Spielbericht FV Viktoria – TSV Essingen

Am Samstag, 06.04.2019, startete unsere ü-32 in die neue Runde. Auf dem Sportplatz am Erzstollen wurde der TSV Essingen empfangen. Bereits beim Warmmachen war klar, dass es kein Schönspielfußball wird, den die Zuschauer sehen würden. Der harte Untergrund voller Unebenheiten machte flache Zuspiele und Ballannahmen zum Problem. So war es in der 4. Minute ein Eckball von der linken Seite, der auf Höhe des kurzen Pfostens auf- und dermaßen versprang, dass der Ball ungehindert an vier Viktorianern, inklusive Torhüter, vorbeiflog. Am langen Pfosten konnte dann ein Essinger ins leere Tor einschieben. In der Folge war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Viktoria hatte zwei hochkarätige Torchancen, während die Essinger auf der anderen Seite zwar besser spielten, aber keine nennenswerte Tormöglichkeit hatten. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte spürbar nach und so entstand ein großes Loch im Mittelfeld. Die Essinger hatten noch den Funken mehr Motivation in den Beinen und so kam es zum Überzahlspiel, wodurch die Gäste das 0:2 erzielten (55. Minute). Die Viktoria ließ aber nicht nach, konnte noch eine weitere sehr gute Torchance herausarbeiten, doch der Abschluss ging übers Tor. In der 63. Minute dann war es ein Sonntagsschuss aus 30 Metern, der unhaltbar direkt in den rechten oberen Winkel des Gehäuses einschlug und der Viktoria somit den Todesstoß versetzte. Im Endeffekt waren es zu viele Ballverluste, Fehlpässe und eine Brise zu wenig Einsatz unserer Senioren, weshalb die 0:3-Heimniederlage durchaus gerechtfertigt war.

Aufstellung: Schmid – Abele M., Kurz, Hildebrand, Roth – Hinke, Wild, Hartwich, Suppes – Vater, Friesen / Bank: Hochhalter

Neue Pächterin der Vereinsgaststätte

Seit dem 16. Februar 2019 hat die Viktoria-Vereinsgaststätte eine neue Pächterin. Mit Andrea Schlecker ist es den Verantwortlichen gelungen, eine erfahrene Gastronomin für den „Erzstollen“ zu gewinnen. Mit einer gutbürgerlichen Küche, einer reichlichen Vesperkarte und auch einem Angebot für Vegetarierer hofft die neue Wirtin, dass viele Besucher das beliebte Ausflugsziel besuchen werden.
Selbstverständlich ist weiterhin das Bier der Wasseralfinger Löwenbrauerei im Ausschank.

Pächterin Andrea Schlecker