Senioren: ü-32-Spielbericht FV Viktoria – TSV Essingen

Am Samstag, 06.04.2019, startete unsere ü-32 in die neue Runde. Auf dem Sportplatz am Erzstollen wurde der TSV Essingen empfangen. Bereits beim Warmmachen war klar, dass es kein Schönspielfußball wird, den die Zuschauer sehen würden. Der harte Untergrund voller Unebenheiten machte flache Zuspiele und Ballannahmen zum Problem. So war es in der 4. Minute ein Eckball von der linken Seite, der auf Höhe des kurzen Pfostens auf- und dermaßen versprang, dass der Ball ungehindert an vier Viktorianern, inklusive Torhüter, vorbeiflog. Am langen Pfosten konnte dann ein Essinger ins leere Tor einschieben. In der Folge war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Viktoria hatte zwei hochkarätige Torchancen, während die Essinger auf der anderen Seite zwar besser spielten, aber keine nennenswerte Tormöglichkeit hatten. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte spürbar nach und so entstand ein großes Loch im Mittelfeld. Die Essinger hatten noch den Funken mehr Motivation in den Beinen und so kam es zum Überzahlspiel, wodurch die Gäste das 0:2 erzielten (55. Minute). Die Viktoria ließ aber nicht nach, konnte noch eine weitere sehr gute Torchance herausarbeiten, doch der Abschluss ging übers Tor. In der 63. Minute dann war es ein Sonntagsschuss aus 30 Metern, der unhaltbar direkt in den rechten oberen Winkel des Gehäuses einschlug und der Viktoria somit den Todesstoß versetzte. Im Endeffekt waren es zu viele Ballverluste, Fehlpässe und eine Brise zu wenig Einsatz unserer Senioren, weshalb die 0:3-Heimniederlage durchaus gerechtfertigt war.

Aufstellung: Schmid – Abele M., Kurz, Hildebrand, Roth – Hinke, Wild, Hartwich, Suppes – Vater, Friesen / Bank: Hochhalter